Service-Center | Kundeninformationen
Haben Sie Fragen? +43 1 714 15 82

Stiefelknecht mit Gumminoppen

13,90 €
inkl. 20% USt., zzgl. Versand
Versandfertig: 2-4 Werktage  • Vorrat: 2 Stück verfügbar
  • Informationen
  • Anwendung
  • Bewertungen

Günstiges und stilles Personal

Die Ursprünge des Stiefelknechts liegen vermutlich im Mittelalter oder noch weiter zurück, als die hohen Herren noch einen Knecht hatten, der ihnen die Stiefel von den Füßen zog. In unserer Zeit gibt es eine elegantere Lösung.

Wie man Stiefel und Halbschuhe nicht ausziehen sollte

Die Kunst des richtigen Stiefelausziehens ist heutzutage fast in Vergessenheit geraten, was ebenso auch Halbschuhe betrifft. Oft sieht man, wie mit der Schuhspitze des einen Schuhs auf die Fersenkante des anderen Schuhs gedrückt wird, um die Schuhe abzustreifen. Unter Garantie beschädigt man so auf lange Sicht den Fersenbereich durch Abschürfungen, oder man reißt sich im Extremfall den Absatz irgendwann ganz herunter.

Ein U für den Schuh

Der hier angebotene Stiefelknecht macht seinem Namen alle Ehre. Das Ausziehen der Schuhe ist nun eine bequeme und saubere Sache: Keine verschmutzten Schuhe, die in die Hand genommen werden müssen, kein Bücken und Beugen mehr, um den Schuh abzustreifen.


Produktmerkmale

Stellen Sie den einen Fuß auf die rutschsichere, mit Gumminoppen versehene Steigfläche und haken Sie den anderen Fuß mit der Sohlenkante der Ferse in die u-förmige Ausbuchtung. Deren Gummierung erzeugt einen weiteren Widerstand und schützt zugleich das Leder vor Kratzern am Holz. Öffnen Sie bei Schnürschuhen in jedem Fall zuvor die Schuhbänder und ziehen Sie nun den Schuh mit Gefühl ab. Eine rundum leichte Angelegenheit, die Sie schon bald nicht mehr missen möchten.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Helmut K.

24.09.2016

Endlich gefunden
und zufrieden

Martin S.

21.09.2015

Stiefelknecht


Der Stiefelknecht sieht sehr robust aus. Leider ist er für Stiefel Größe 46 etwas knapp, aber durchaus noch verwendbar.


Wussten Sie schon?

Konfektionsschuh

Im Gegensatz zu einem Maßschuh, der auf einem Leisten mit den genauen Fußmaßen des Kunden gefertigt wird, handelt es sich bei einem Konfektionsschuh bzw. bei einer Maßkonfektion um ein standardisiertes Modell. Unterschiedliche Ausführungsstandards wie verschiedene Schuhweiten erlauben es dem Kunden, die am besten passende Variante für sich zu finden. Dies ist eine gängige Praxis bei vielen der bekannten Herrenschuhmacher, so auch in der Feinen Wiener Schuhmanufaktur. Eine hervorragende Verarbeitung, verschiedene Schuhweiten sowie Leder- und Sohlenvarianten erlauben es, auf dem gleichen hohen handwerklichen Niveau wie bei einem Maßschuh unter Einbezug persönlicher Wunschvorstellungen einen etwas preisgünstigeren Schuh herzustellen.