Coronavirus (COVID-19) - Aktuelle Informationen! Weitere Informationen

Wir empfehlen Ihnen, einen Termin zu vereinbaren, damit Sie sich Ihre Zeit besser einplanen können und es nicht zu Überschneidungen kommt.

*Unser Dankeschön für Ihre Treue -20% Rabattcode auf Schuhpflege & Schuhzubehör: ALLESWIRDGUT20

 Service-Center | Kundeninformationen
Haben Sie Fragen? E-Mail: kundenservice@schuhmanufaktur.at

Doppelte Ledersohle (Standardbesohlung)

0,00 €
inkl. 20% USt., zzgl. Versand
 • Vorrat: verfügbar
  • Produktbeschreibung
  • Bewertungen

Für diesen Artikel liegt leider noch keine Beschreibung vor

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, Ihnen weitere Informationen zur Verfügung zu stellen. Bei Fragen zu diesem Artikel, wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere Hotline: (+43) 1 714 15 82 .

Durchschnittliche Artikelbewertung

Thorsten B.

18.03.2017

Sehr gut
Diese Standardsohle ist schon eine sehr gute und auch sehr gut verarbeitete Sohle, gefällt mir sehr gut und harmoniert mit dem Schuh. Sie vermittelt gleichzeitig das Gefühl, ein sehr stabilen Schuh unter den Füßen zu haben.
Allerdings erschien mir die Sohle ein klein wenig zu trocken, ich habe sie dann umgehend mit Ledersohlenöl behandelt .. jetzt scheint sie mir genau richtig und sehr griffig zu sein.

Felix K.

13.02.2017

Sehr solide und schön
Dies war die Standardbesohlung bei dem Paar Norweger, die ich bestellt habe. Sehr schöne Verarbeitung.

Wussten Sie schon?

Durchgenäht

Als durchgenäht oder durchgenähte Machart bezeichnet man die Fertigungsweise bei Schuhen, bei denen auf eine doppelte Einstechnaht verzichtet wird und die ohne Rahmen auskommt. Dabei führt man die Naht einfach durch Sohle, Brandsohle und Zwickeinschlag des Schaftes hindurch. Angewendet wird diese Machart bei leichten Schuhe wie Loafern oder Mokassins. Da eine Ausballung ebenfalls nicht nötig ist, reduziert sich der Arbeitsaufwand erheblich, was wiederum zu günstigen Preisen führt. Die durchgenähte Machart wird auch Blake-Machart nach ihrem Erfinder Lyman R. Blake oder McKay-Machart nach ihrem Verbreiter Gordon McKay genannt.