Service-Center | Kundeninformationen
Haben Sie Fragen? +43 1 714 15 82

Geschichte der Manufaktur

Übersicht

Die Geschichte der Feinen Wiener Schuhmanufaktur

Die in Wien vorherrschende, inspirierende und fruchtbare Mischung aus Tradition, Geschichte und Moderne war von Beginn an das perfekte Umfeld für die Feine Wiener Schuhmanufaktur, wie sie heute existiert. Sie sieht sich als Teil der weit zurückreichenden Wiener Schuhmachertradition, nimmt aber zugleich auch die Chancen des digitalen Zeitalters und einer global vernetzten Welt wahr.

In Wien zu Hause

Wien, die bewunderte Kaiserstadt im Herzen Europas atmet auch heute noch den großen Glanz vergangener Zeiten. Überall sind die Spuren der Geschichte sichtbar: von den Habsburgern über die Barockzeit bis hin zur k. u. k. Monarchie. Vollkommen im Heute verwurzelt, zählt die österreichische Bundeshauptstadt als moderne Metropole seit Jahren zu den Städten mit der weltweit höchsten Lebensqualität.

Die Ursprünge

Im Jahr 1976 wurde das heute bestehende Schuhmachergeschäft in der Erdbergstraße 12–14 im 3. Bezirk eröffnet und erfolgreich geführt. Es befindet sich unweit von Stadtpark, Universität für Musik und darstellende Kunst, Hundertwasserhaus sowie Rochuskirche in Richtung Donaukanal. Kurz vor der Jahrtausendwende übernahm es der junge, aber gründlich ausgebildete Schuhmacher Artur Livshits und benannte es in die „Feine Wiener Schuhmanufaktur“ um. Der selbst aus einer Schuhmacherfamilie stammende Meister hatte nicht nur das handwerkliche Können, um die Manufaktur zu führen, sondern auch den Geschäftssinn und den Mut, sich an ganz neue Geschäftsfelder heranzuwagen.

Die in Wien vorherrschende, inspirierende und fruchtbare Mischung aus Tradition, Geschichte und Moderne war dabei von Beginn an das perfekte Umfeld für die Feine Wiener Schuhmanufaktur, wie sie heute existiert. Sie sieht sich als Teil dieses großen Ganzen wie der weit zurückreichenden Wiener Schuhmachertradition, nimmt aber zugleich auch die Chancen des digitalen Zeitalters und einer global vernetzten Welt wahr.

So krempelte der tatkräftige junge Schuhmacher die Ärmel hoch, ließ keine Zeit verstreichen und begann sogleich, handgefertigte Maßschuhe herzustellen, führte Schuhreparaturen aller Art durch und verkaufte Schuhzubehör – und das mit großem Erfolg. Einige Zeit später entsprach er darüber hinaus der großen Nachfrage nach Maßkonfektions- und Kollektionsschuhen und erweiterte sein Sortiment entsprechend. Das war die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit, wie sich herausstellen sollte, denn die Kundschaft verlangte neben dem traditionellen Maßschuh immer mehr auch nach schnell verfügbaren, preiswerteren standardisierten Schuhen, stets aber auf hohem handwerklichen Niveau.

In die Welt hinaus

Zur selben Zeit, um das Jahr 2007, unternahm der Meister einen weiteren großen Schritt und begann, einen Online-Shop ins Leben zu rufen, über den er äußerst erfolgreich einen immer größer werdenden Kundenstamm belieferte. Schnell wuchs dieser in den gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus, was zu einer folgerichtigen Erweiterung des Angebots an Kollektionsschuhen führte. 2013 sollten auch die Geschäftsräume in der Erdbergstraße endlich vergrößert und modernisiert werden. Dem folgte im Jahr darauf ein modernerer Online-Shop auf dem aktuellen Stand der Technik: so werden die exzellenten Schuhe nun sowohl „offline“ in den Ausstellungsräumen als auch online zeitgemäß präsentiert.

Die Feine Wiener Schuhmanufaktur – das ist Enthusiasmus für feine Herrenschuhe sowie Freude, wenn wir sehen, dass auch Sie restlos begeistert sind.