Service-Center | Kundeninformationen
Haben Sie Fragen? +43 1 714 15 82

Antik-Finish

Übersicht

Der Lohn langer Jahre

In Zusammenhang mit hochwertigen Maßschuhen ist immer wieder – als Lohn jahrelanger Pflege – von einer begehrten Patina oder aber auch von einem Antikfinish die Rede. Was es damit auf sich hat, erläutern wir hier und erklären, wie man ein Antikfinish erzeugt.

Was ist eine Patina?

Im Zusammenhang mit Leder spricht man von einer Patina, wenn der Schuh gepflegt gealtert ist. Nach dem mehrjährigen Tragen von Schuhen ergibt sich aus den vielen kleinsten Schäden des Oberleders wie Kratzer, leichte Abschürfungen und Ähnliches eine gewisse Optik. Dieser Effekt ist durchaus erwünscht, denn zum einen kann er nur bei langlebigen und damit hochwertigen Schuhen entstehen, zum anderen zeigt er auch die jahrelange sorgsame Pflege des Leders, die für diese Patina unerlässlich ist. Kleinste Streifen, Punkte und Spuren der alltäglichen Abnutzung bilden den erwünschten Tiefeneffekt, den man aber auch durch eine gezielte Schuhkosmetik vorzeitig nachahmen kann. Der folgende Abschnitt zum Antikfinish gibt Ihnen hierzu weitere Informationen.

Wie erzeuge ich ein Antikfinish?

Möchte man nicht auf die natürliche Alterung eines gepflegten Leders, auf die so genannte Patina, warten, empfiehlt sich nach der Schuhpflege ein Antikfinish. Alle durchgefärbten, nicht-schwarzen und insbesondere braunen Oberleder eignen sich für dieses Finish hervorragend. Obwohl ein Antikfinish zu den anspruchsvolleren Schuhkosmetik-Methoden gehört, können Sie im Grunde nichts falsch machen, denn selbst wenn sich nicht der gewünschte Effekt einstellt, können Sie die aufgetragene Schuhcreme wieder abwischen oder mit der Creme des ursprünglichen Grundtons Farbkorrekturen vornehmen. Experimentieren wird beim Antikfinish großgeschrieben.

Nehmen Sie eine Hartwachscreme in einem dunkleren Farbton als dem Ihres Leders, am besten eine Creme aus der Dose, da diese vergleichsweise langsam trocknet. Verteilen Sie nun mit einem Auftraglappen oder eine Cremebürste diese dunklere Creme auf dem Schuh und probieren Sie verschiedene Wischmethoden aus, bis Sie zu dem Effekt kommen, den Sie wünschen.

Lochmuster und Außenschaftteile erleichtern ein Antikfinish, da an deren Kanten leichter die dunklere Farbe hängen bleibt und so recht schnell gealtert aussehende Ränder entstehen. Lassen Sie die Schuhcreme nun etwas einziehen und bürsten Sie daraufhin die Schuhe mit einer Rosshaarbürste ab. Je nachdem, wie viel Zeit Sie der Creme zum Einziehen vor dem Bürsten gegeben haben, können unterschiedliche Effekte auftreten. Auch hier darf wie beim Auftragen der Creme frei experimentiert werden.